(Kolumne) Appell für mehr Freundlichkeit























Letztens bin ich beim Stöbern auf Pinterest auf den Spruch "Throw kindness around like confetti" gestoßen und war davon so begeistert, dass ich ihn unbedingt illustrieren wollte. Seit dem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf.
Throw kindeness around like confetti, wenn sich das auch nur ein paar Menschen zu Herzen nehmen und umsetzen, wird der Alltag um einiges schöner.
Ja, ich weiß, jeder hat mal einen schlechten Tag. Ja, ich weiß, es gibt Tage da geht alles schief. Ja, ich weiß, manchmal wäre man am liebsten allein und würde in seinem Selbstmitleid versinken. Das geht mir mal so. Und das geht allen anderen sicherlich genauso. Aber ganz ehrlich? Was können, denn alle anderen dafür. Das einzige Ergebnis was man erzielt ist, dass man alle anderen mit seiner schlechten Laune ansteckt. 
Aber denkt man mal anders herum, ändert sich so viel. Irgendwie freut man sich doch schon sehr, wenn die Verkäuferin an der Kasse, einen herzlich anlächelt. Der Busfahrer gute Laune hat. Jemand dir die Tür aufhält. Du an der Kasse stehst und der Mann vor dir, mit seinem vollen Einkaufswagen, dich mit deinen paar Teilen vorlässt. Wenn dir jemand die Vorfahrt gewährt oder du einen freundlichen Rat von einem Fremden erhälst. Wenn jemand den Busfahrer bittet zu warten, wenn du in letzter Sekunde die Straße entlang gerannt kommst. Ein liebes Wort. Ein gut gemeinter Rat. Ein nettes Kompliment. Ein freundliches Lächeln. Eine gute Tat. Es gibt so viele Arten freundlich zu sein, zu den Menschen, denen wir begegnen. Es tut auch gar nicht weh. Ganz im Gegenteil, es gibt uns ein gutes Gefühl. In diesem Sinne, lasst uns doch ein kleines bisschen freundlicher sein. Ich wünsche euch einen wunderbaren Start ins Wochenende.

Liebste Grüße,

Julia

Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. Hallo Julia,

    dieser Artikel ist genau das, was vielen Menschen die Augen öffnen kann.

    Manchmal ist man so in die Schattenseiten des Lebens vertieft, dass man all die kleinen schönen Momente, die Taten aus voller Liebe und andere positive Details völlig übersieht...

    Wenn wir uns in manche Situationen nicht in diesem Maße reinsteigern würden, wäre unsere Welt schon ein kleines Stück positiver.

    Danke für diesen wunderschönen Artikel

    Liebe Grüße
    Cori

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Cori,

    vielen, vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich so sehr, dass dir mein Artikel gefällt. Und ich bin ganz deiner Meinung, wir solten negative Ereignisse nicht so überbewerten.

    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen