Über Meilensteine, Federwolken und ganz viele Frühlingseindrücke.



Wir schreiben den 2. Mai und der April liegt schon wieder in der Vergangenheit. Ich werde jetzt keine großen Ausschweifungen darüber verlieren, wie schnell die Zeit vergeht, denn das weiß jeder selbst am besten. Aber es gibt Momente, da scheint die Zeit ein bisschen still zu stehen. Das ist immer dann, wenn etwas Besonderes geschieht. Etwas vorher noch nie Dagewesenes. Der April hat bei mir große Spuren hinterlassen und bevor ich dieses Kapitel schließe, möchte ich euch noch kurz davon erzählen.

Im April habe ich nämlich endlich den Schritt gewagt und meinen Blog online gestellt. Meine persönliche Federwolke fing an durchs World-Wide-Web zu schweben und meine Kreativität mit auf ihre Reise zu nehmen. Das war keinesfalls eine impulsive Entscheidung. Die Vorlaufzeit hat etwa ein halbes Jahr gedauert. Ein halbes Jahr, in dem ich Konzepte aufgestellt, Designs ausprobiert, Ideen entwickelt, analysiert und geplant habe.
































Das alles ist jetzt erst vier Wochen her und ich möchte wirklich nicht, dass ihr denkt, ich wollte mich jetzt aufspielen und als alten Blogger-Hase betiteln. Überhaupt nicht. Ich stecke noch in den Kinderschuhen und versuche meine ersten Schritte zu machen. Langsam und vorsichtig taste ich mich heran. Aber ich möchte an dieser Stelle kurz innehalten und mich bedanken für das, was ich dank euch erreicht habe. Schon nach so zu kurzer Zeit. Ihr fragt euch jetzt sicher was ich damit meine. Damit meine ich meine ganz persönlichen Meilensteine.


Meilensteine sind kleine Zwischenziele, die man sich setzt, wenn man ein größeres Projekt vor sich hat. Meilensteine motivieren, weil sie zeigen, dass man auf dem richtigen Weg ist. Und diese kleinen Erfolge helfen immer dran zu bleiben, auch wenn man das eigentliche übergeordnete Ziel noch gar nicht sehen kann. Meine Meilensteine für den ersten Monat waren 1.000 Klicks, 100 Follower auf Instagram und 1 Abonnenten auf meinem Blog. Einen Menschen, dem das gefällt, was ich mache und zwar so sehr, dass er mich auf diesem Weg begleiten will. Und alle drei Meilensteine habt ihr überboten. Ich freue mich immernoch wie ein Honigkuchenpferd über eure vielen lieben Worte auf meinem Blog und auf Instagram. Über meine ersten Abonnenten auf Bloglovin, 147 Instagram Follower, meine erste Kooperation mit Wedo, jeden einzelnen neuen Kommentar, jedes liebe Wort und jedes Herzchen, was auf Instagram aufleuchtet. Ich hätte niemals gedacht, dass schon nach vier Wochen so viel zurück kommt, für das was mir so viel Freude bereitet. Das ist so wunderbar.





Als ich mir den Namen Federwolke überlegt habe, hatte ich gelesen, dass Federwolken am Himmel eine Warmfront ankündigen und somit einen schönen Tag vorhersagen. Und genau das schafft meine persönliche Federwolke jeden Tag aufs neue. In diesem Sinne, vielen, vielen Dank, ihr Lieben. Fühlt euch erdrückt.

Liebste Grüße,

Julia


Und weil es so schön war, seht ihr in diesem Post nochmal die zehn beliebtesten Fotos im April. 









































Follow my blog with Bloglovin

Kommentare:

  1. Meine liebe Julia,
    so schöne Worte :) Ich kenne genau das Gefühl, das du meinst, diese kleinen Meilensteine die einen einfach so sehr motivieren, weiter zu machen!
    Ich freue mich, dass du dich in die Bloggerwelt getraut hast und freue mich auf viele weitere Eindrücke von dir!

    Liebste Grüße
    Lea
    http://rosyandgrey.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lea,
      vielen Dank für deine lieben Worte, das bedeutet mir unendlich viel. :) Ich bin sehr froh, dass ich diesen Schritt gewagt habe, weil man so viele liebe Menschen "trifft" und so viele neue Anreize hat.
      Liebste Grüße,
      Julia

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch ! ;) Ich persönlich bin da nicht so, bzw. mir ist es nicht wichtig, wie viele mir nun folgen, was bringen mir massig viele Follower, wenn am Ende eh nie einer was postet oder gar antwortet oder nur seine eigenen Beiträge kommentiert. Ich finde Kommunikation mit den Betreibern der Blogs viel spannender und daher freue ich mich immer, wenn die Follower sich auch am eigenen Blog gern kommentarmäßig beteiligen.
    Liebe Grüße und mach weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzi,
      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich stimme dir da vollkommen zu. Vielleicht hab ich mich da etwas falsch ausgedrückt. Es geht mir natürlich auch vor allem darum, Menschen zu erreichen und in Kontakt zu treten. Zahlen sind nur Fakten und sagen nicht viel aus. Was bringen einem schon Follower, die es gar nicht interessiert. Deshalb bin ich auch kein Fan von "follow4follow .
      Liebste Grüße,
      Julia

      Löschen
  3. Wunderschöne Frühlingsbilder. Sie vermitteln so viel Leichtigkeit, da schwebt man fast davon :-)

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Julia. Freut mich, dass sie dir gefallen :)

      Liebste Grüße,
      Julia

      Löschen
  4. Sehr schöne Worte und wundervolle Fotos <3
    Ich hoffe, dass du noch ganz lange in der Bloggerwelt bleibst :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte, Carolin. :)

      Löschen
  5. sehr schöne bilder! schön frühlingshaft :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Lilly, freut mich, dass sie dir gefallen. :)

      Löschen